ChemSketch

Molekulare Strukturen zeichen für Lehre und Unterricht

Mit ChemSketch holt man sich einen leistungsstarken Molekül-Editor auf den Rechner. Die kostenlose Software stellt Strukturformeln beispielsweise als Dreiding-Modell, Drahtgitter oder Kalotten-Modell dar. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • zahlreiche Werkzeuge rund um Molekülaufbau
  • IUPAC-Nomenklaturregeln

Nachteile

  • nur für Fachleute geeignet

Herausragend
8

Mit ChemSketch holt man sich einen leistungsstarken Molekül-Editor auf den Rechner. Die kostenlose Software stellt Strukturformeln beispielsweise als Dreiding-Modell, Drahtgitter oder Kalotten-Modell dar.

Mit ChemSketch baut man Modelle beliebiger Moleküle auf. Die mit der Software erstellten und frei drehbaren Formelzeichnungen als 3D-Ansichten helfen bei der Analyse von chemischen Verbindungen. Zudem hat ChemSketch IUPAC-Nomenklaturregeln mit an Bord. Damit benennt man etwa organische Moleküle vollautomatisch korrekt. Anhand von unzähligen vordefinierten Bausteinen erstellt man in wenigen Klicks eigene Modelle. Das Download-Paket enthält neben dem Hauptprogramm ChemSketch den passenden 3D-Betrachter sowie den so genannten C+HNMR-Viewer. Dieser schlägt Molekülaufbauten auf Basis der NMR-Methode vor. Fazit ChemSketch richtet sich in erster Linie an Chemie-Fachleute, die Molekül-Modelle für Lehrzwecke visualisieren möchten. Wer die entsprechende Fachkenntnis mitbringt, der findet in ChemSketch ein leistungsstarkes Werkzeug rund um chemische Verbindungen aller Arten.

ChemSketch

Download

ChemSketch 12.0